Regensburg am SChwarzen Meer. 2400 Kilometer auf der Donau

An der Donau – mit 2 857 Kilometern der zweitlängste Strom Europas – liegen von Deutschland bis zur Ukraine zehn Länder. Kein anderer Fluss auf der Welt hat auch nur annähernd so viele Anrainerstaaten.

Daniel Weißbrodt hat sich im Faltboot auf eine faszinierende Reise begeben, den Strom und die Länder an seinen Ufern zu erkunden.

Er begegnet Binnenschiffern und Paddlern, er trifft auf Fischer, Bauern und Lebenskünstler, auf gewöhnliche und auf außergewöhnliche Menschen.

Jenseits aller Klischees erzählt er von berührenden Hoffnungen, von Wünschen und Sehnsüchten, von ganz alltäglichen und ganz besonderen Geschichten und von den Lebenswelten unserer Nachbarn im südöstlichen Europa, von denen wir noch immer viel zu wenig wissen...

 

Dieses Buch ist nicht das erste, das die Fahrt in einem Kajak auf der Donau beschreibt, aber es ist das erste, in dem eine insgesamt mehr als sechzig Tage dauernde, 2 400 Kilometer lange Reise in drei Etappen entlang aller zehn Anrainerstaaten von Deutschland bis in die Ukraine und über den nördlichen, bislang als unbefahrbar geltenden Kilija-Arm des Deltas bis ans Schwarze Meer führt. Zum Abschluss seiner Reise fährt der Autor auf einem Frachtschiff zurück nach Deutschland, und er beschreibt ebenso anschaulich wie lebendig das Leben und die Arbeit der Binnenschiffer.

 

Eine Übersichtskarte und drei Detailkarten, in denen alle im Buch genannten Orte verzeichnet sind, ergänzen den Text vor jedem der drei Kapitel, von denen jedes eine Etappe, einen Sommer beschreibt.

Übersichtskarte

Detailkarte 2: Von Budapest nach Ruse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daniel Weißbrodt