Jochen macht Triathlon

Ein Film von Larsen Sechert & Paul Schlesier

Was passiert, wenn ein perspektivloser Anti-Lebemann Mitte 40 benebelt von einer mit Drogen versetzten Bockwurst im Park aufwacht und ihn dabei eine junge schöne Frau anlächelt?

Was ist, wenn sich diese junge Frau als seine bisher unbekannte Tochter herausstellt?

Von ihr erfährt er, dass er seiner einstigen großen Liebe Lena, der Mutter von Hanna, mehr bedeutet hat, als er bislang angenommen hatte. Hat er sein Leben doch gar nicht so sehr verkorkst?

Unser Held und Fitness-Legastheniker Jochen reagiert auf diese Wendung mit dem Training für einen Triathlon, um seine frisch gewonnene Tochter mit Stolz zu erfüllen.

 

www.jochen-macht-triathlon.de

Das Duo dahinter

Larsen Sechert

Drehbuch & Regie

 

Studium Magister Artium Theaterwissenschaft/Literatur/ Soziologie an der Uni Leipzig, Clownausbildung an Tamala- Akademie in Konstanz, Ausbildung Theatertherapie am IEK Berlin, arbeitet seit 2003 als freier Schauspieler, Regisseur und Autor in Leipzig, zahlreiche Theaterprojekte u.a. mit dem Knalltheater, der Theaterturbine, dem Krystallpalast Varieté, hat u.a. beim MDR Fernsehen Film- und Fernseherfahrungen gemacht.

Die Idee, diesen Film zu drehen, resultiert aus einer Vision. Die einzelnen Szenen für diesen Film kommen tagsüber aus dem Nichts, sind aber auch das filmische Denken aus eigenen Lebenserfahrungen, die nun ihre Form suchen.

 

Larsen Sechert 1927 als Überraschungsgast unter einer Straßenlaterne

Paul Schlesier

Regie & Kamera

Auf Abwegen des klassischen beruflichen Werdegangs habe ich nach etlichen Jobs in diversen Branchen im Laufe eines Praktikums bei Cinemabstruso meine ersten Schritte und Leidenschaften als Filmemacher finden können. In den darauf folgenden Jahren habe ich als freiberuflicher Filmemacher rund 20 Musikvideos, weitere Promos und Kurzfilme kreieren können. Des Weiteren hatte ich die sehr bereichernde Erfahrung, in dem Spielfilm »Wald« vor der Kamera in 2. Hauptrolle zu stehen (Nominierung Max-Ophüls-Preis), sowie Schnittassistenz für den Spielfilm »Das melancholische Mädchen« (Auszeichnung best feature Max Ophüls-Preis) zu machen. Aktuell arbeite ich neben »Jochen macht Triathlon« noch an einer 90-minütigen Dokumentation und einem Serien-Drehbuch.

Als Larsen mich gefragt hat, seinen gleichnamigen Roman zu verfilmen, und als ich erste Drehbuchauszüge zu lesen bekam, war ich sofort von der bildlichen Sprache, der Gratwanderung zwischen ernster Thematik und dem erfrischenden, mal trockenen, mal intelligenten Humor begeistert.

 

Paul Schlesier 1926 im Kur- und Badeort Zinnowitz

10. Juni 2020

Drehstart

Der Wald ist schön grün. Die Abstände stimmen. Jochen (Daniel Weißbrodt, li.) noch nicht ganz satt. Wir haben begonnen, Jochen laufen zu lassen und ihm Leben einzuhauchen. Begleitet uns auf unserer Reise und beim Dreh!

23. Juli 2020

Meta-Gig »Dreh vom Dreh« – Philmann streamt vom Set

Paul (m.) bereitet die Kamerafahrt im Volvo vor, Lena alles andere, Sascha den Ton

Paul muss mit der Cam seine Shots richtig platzieren, die scenes killen aber die player saven, und das mit möglichst wenig takes. Das klappt nicht immer, der walkthrough stockt hier und da. Neuversuch. Philmann kommentiert sein gameplay und will ohne Blessuren und ohne stream-Riss durch den Drehtag kommen.

 

Für euch dabei: Live-run gegen Motorrad (»safe Gleichstand«) und eigenes Triathlon-Training. Er schwitzt, findet Erholung zwischen Blumen und mit den richtigen Fragen das nächste easter egg. Außerdem schaltet er nacheinander verschiedene outfits frei (aka. »Gesichtsmaske«).

Ey, warum ist Paul Schlesier, immerhin Kamera-Man und 2. Regisseur!, nicht im Interview? Na weil er den ganzen Stream über erzählt, erklärt, Philmann rumfährt und sogar vor der Kamera schläft!

 

Direktlink zum Video auf Philmans Kanal

6. August 2020

Drehschluss

Nach 27 Drehtagen sind die Aufnahmen abgeschlossen, und alle Bilder sind im Kasten.

26. Oktober 2020

Es beginnt Projektphase Zwei – Das Crowdfunding

 

Das Crowdfunding bei startnext hat begonnen, und bis zum 13. Dezember 2020 wollen wir es schaffen, 15.000 EUR (Fundingziel 1) oder gar 20.000 EUR (Fundingziel 2) einzuwerben, um die Postproduktion stemmen zu können.

Als Gegenleistungen gibt es den Download des Films oder die DVD, aber auch das Drehtagebuch, das Buch zum Film und sogar Requisiten wie die originalen Laufschuhe Jochens oder sein Klapprad. Und wer sich selbst in Jochens Fußstapfen begeben will, kann auch einen individiuellen Trainingsplan erwerben.

Aber schaut einfach selbst.

 

https://www.startnext.com/jochen-macht-triathlon

3. November 2020

Der Pre-Trailer zum Crowdfunding ist da

Der Fastfünfziger Jochen hängt zu Hause rum, raucht Kette und hat abgeschlossen mit Neuerungen in seinem Leben. Bis zu diesem Tag.

Und jetzt versucht er sich an einem sinnlosen Triathlon – nur wegen dieser Frau.

Der Pre-Trailer zum Crowdfunding auf startnext.com mit exklusiven, manchmal auch nicht so schmeichelhaften Szenen für Jochen.

13. Dezember 2020

Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen

Am 13. Dezember konnte das Crowdfunding dank der großzügigen Unterstützung durch 162 engagierte Menschen erfolgreich abgeschlossen werden. Das Ziel 1 15.000 EUR einzuwerben konnte trotz der unsicheren und für viele Menschen auch ökonomisch äußerst schwierigen Zeiten während der Pandemie erreicht werden, und wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern ganz besonders herzlich!

Nun kann die Postproduktion beginnen, ein Schnittteam konnte bereits gewonnen werden und wird sich in Kürze an die Arbeit machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daniel Weißbrodt